Don Carlos, der Infanterist von Spanien

oder das kommt davon, wenn man seine Stiefmutter liebt

Ein rauschendes Sensationsdrama aus dem letzten Jahrhundert, Freud und Leid vom Infanteristen Don Carlos, die Intrigen um die spanische Krone und die ach so schweren Probleme vom König Philipp von Spanien – alles echt – in Holz und Pappe. Aus dem deutschen Klassiker wird ein Stück in Augenhöhe, nicht ganz ernst gemeint und längst nicht so tragisch, wie Sie meinen. Eine Inszenierung in der Tradition des Volkstheaters mit viel Klamauk, Mord und Totschlag und … keinem happy end.

Spiel: Mechthild und Michael Staemmler
Regie: Peter Hauck, Wolfenbüttel
Figuren: Boris Sawitzky, Udo Grabowski und Figurentheater GINGGANZ
Bühnenbild und technische Einrichtung: Figurentheater GINGGANZ

Dauer: 110 Minuten inkl. Pause

Impressionen

Scroll to Top

Technische Angaben

Vorstellungsdauer: 110 Minuten (zzgl. 15 Minuten Pause)

Aufbauzeit: 1½ Stunden

Abbauzeit: 1 Stunde

Zuschauerzahl: Maximal 150

Bühne/Vorstellungsraum: 4 m x 4 m Grundfläche und mindestens 2,80 m lichte Höhe. Podesthöhe 50 cm oder ansteigende Stuhlreihen.

Stromanschluss: 220 V/16 A

Der Vorstellungsraum sollte abgedunkelt sein.
Wir benötigen eine Garderobe.

 

 

Download von Pressefotos

Gingganz_Don_Carlos_Plakat

Plakat

©Gingganz

Gingganz_Don_Carlos_1

Don Carlos, der Infanterist von Spanien - Foto 1

©Gingganz

Gingganz_Don_Carlos_11_2

Don Carlos, der Infanterist von Spanien - Foto 2

©Gingganz

Gingganz_Don_Carlos_4

Don Carlos, der Infanterist von Spanien - Foto 3

©Gingganz

Gingganz_Don_Carlos_7_2_1

Don Carlos, der Infanterist von Spanien - Foto 4

©Gingganz

Gastspielanfrage